home home home
 
Startseite Regionalliteratur

Regionalliteratur Köln / Rheintal



Jetzt bestellen 



Monnartz, Rainer

Hürtgenwald 1944/1945
Militärgeschichtlicher Tourenplaner - überarbeitete Auflage


180 Seiten,
Paperback, 
84 historische Fotos, 110 aktuelle Fotos, Gegenüberstellung Alt/Neu 24, Bunkerskizzen 14, sonstige Skizzen 18, durchgängig vierfarbig, 
13 x 21 cm

ISBN 978-3-938208-68-7

22,50 €

 

© 2018 Helios Verlag

Inhalt

Vom September 1944 bis zum Februar 1945 tobten zwischen Köln und Aachen im Bereich des "Hürtgenwaldes" erbitterte Kämpfe zwischen amerikanischen und deutschen Truppen. Die schweren Kämpfe kosteten beiden Seiten hohe Verluste. Veteranen prägten nicht zu unrecht die Worte "Die Hölle im Hürtgenwald". Heute hat sich das ehemalige Schlachtfeld, am Rande des Nationalparks "Eifel", in ein naturreiches Naherholungsgebiet verwandelt. Wenn heute Besucher auf das ehemalige Schlachtfeld des "Hürtgenwaldes" kommen, finden sie ohne Erläuterung kaum noch Überreste der Kampfhandlungen. Selbst alte Orts- und Gemarkungsnamen sind heute kaum noch in aktuellen Kartenwerken vermerkt. Die Überreste des Westwalls sind ohne Ortskenntnis kaum auffindbar. Auf 179 Seiten, mit 194 historischen und aktuellen Fotos, gibt der Autor dem Leser zunächst, unterstützt durch Skizzen, eine zusammenfassende Darstellung der „Schlacht im Hürtgenwald“. Daran angeschlossen findet der Leser einen Tourenplaner zur Besichtigung des ehemaligen Schlachtfeldes. Teilweise werden hier dem historischen Foto unmittelbar das heutige Aussehen gegenübergestellt. Dem Leser werden 4 themenbezogene Autotouren und 2 kombinierte Auto-/Wandertouren auf den Spuren der "Schlacht im Hürtgenwald", mit Hinweisen auf Besichtigungspunkte und zeitgeschichtlichen Ergänzungen, dargestellt. Daneben werden dem Leser weitere Hinweise zu Gedenksteinen, Kriegsgräberstätten, Tipps zu Wanderungen und Reste des Westwalls (mit 18 Skizzen) im Bereich des Hürtgenwaldes gegeben. Mit dem Tourenplaner kann jeder Nutzer individuell seine Besichtigung des Schlachtfeldes vorbereiten und planen. Unabhängig davon, ob es sich um einen Kurzbesuch oder eine mehrtägige Besichtigung handelt.

Rezensionen

Zeitschrift für Heereskunde, Tuesday 1. July 2008
Junge Freiheit, Friday 8. August 2008
Pallasch , Monday 1. September 2008
Kameraden, Sunday 1. November 2009

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Zum Militärgeschichtlichen Tourenplaner
Vorwort

1.    Einleitung
Hürtgenwald
Beteiligte Truppen und ihre Führer
    Wehrmacht
    Amerikanische Streitkräfte
Lageentwicklung im Westen bis September 1944
Eisenhowers "Strategie der breiten Front"
Montgomerys "Strategie des einzelnen Stoßes"
Ein Blick auf die Logistik
    Alliierte Streitkräfte
    Wehrmacht
Entstehung der Schlacht im Hürtgenwald
Zusammenfassung der Kämpfe
    Beginn der Schlacht um den Hürtgenwald (19.-29.9.1944)
    Die erste Abwehrschlacht im Hürtgenwald (6.-16.10.1944)
    Die zweite Abwehrschlacht im Hürtgenwald (2.-14.11.1944)
    Allerseelenschlacht: Das Debakel der Amerikaner in Vossenack und Schmidt
    Operationsplan
    Dritte Abwehrschlacht im Hürtgenwald (16.-12.12.1944)
    Erste Abwehrschlacht um die Talsperren (13.12.1944-25.1.1945)
    Zweite Abwehrschlacht um die Talsperren,
Kampf um das Monschauer Land (30.1.-10.2.1945)    
    Schlussbetrachtung

2.    Autotouren
Der "Stolberg-Korridor" am Beispiel der Kampfgruppe Lovelady (September 1944)
Der "Monschau-Korridor"
Die Kämpfe September 1944 bis Dezember 1944 von Zweifall bis Bergstein (Burgberg)
Die Kämpfe Ende Januar 1945 bis Anfang Februar 1945 und die Stauseen

3. Kombinierte Auto- und Wandertouren
4.
November 1944 – "Allerseelenschlacht" –
Auf den Spuren des 112. US-Infanterie-Regiments der 28. US-Infanteriedivision
Gedenksteinweg Kleinhau

4.    Wanderungen im Kampfgebiet
Ausgeschilderte Wanderwege der "Rureifel-Touristik"
Wanderwege des Eifelvereins

5.    Gedenksteine im Bereich des Hürtgenwaldes

6.    Kriegsgräberstätten     
Kriegsgräberstätte "Hürtgen"
Kriegsgräberstätte "Vossenack"
Kriegsgräberstätte "Rurberg"
Weitere Kriegsgräberstätten im Umfeld des Hürtgenwaldes
Deutsche Kriegsgräberstätten im Ausland
Amerikanische Kriegsgräberstätten im Umfeld des Hürtgenwaldes

7.    Der Westwall im Hürtgenwald
Westwallwanderweg Simmerath (Höckerlinie)
Eisenbetonhöckerhindernis über den Grölisbach
Westwall in Simonskall
Westwallreste auf dem Burgberg
Wasserbunker Lammersdorf
Bunker im Buhlert

8.    Militär-/Zeitgeschichtliche Museen
in der "EUREGIO Maas-Rhein"

Literaturnachweis
Bildnachweis

0,

Zurück

  © 2010 Helios Verlags- und Buchvertriebsgesellschaft