home home home
 
Startseite Zeitgeschichte

Militärische Zeitgeschichte / Zeitgeschichte



Jetzt bestellen 



Groß, Manfred

Die Luftverteidigungszone West im Rheinland
zwischen Krefeld und der Grenze zu Rheinland-Pfalz


168 Seiten,
Hardcover, 
82 Karten, 33 Schema/Zeichnungen und 151 Fotos, 
B5, 17 x 24 cm

ISBN 978-3-86933-188-1

24,00 €

Online im Buch blättern!
 

© 2017 Helios Verlag

Inhalt

Der Westwall mit seinen rund 17.000 Bunkern ist auch der breiten Bevölkerung durchaus ein Begriff. Dagegen ist die sog. Luftverteidungszone West nur Fachleuten bekannt. Ab Frühjahr 1939 wurde auch im Rheinland mit dem Bau von Bunkern und offenen Geschützständen für die Luftabwehr hinter dem Westwall sowie Batterie-Beständelager für die Einlagerung der Geschütze und anderem Material begonnen. Während der Mobilmachung 1939 (Fall Weiß) und dem deutschen Einmarsch nach Polen wurden die Stellungen besetzt. Die Einstellung der Arbeiten erfolgte etwa im Juni 1940.

In den folgenden Kriegsjahren waren nur wenige Batterie-Stellungen von der Flak genutzt worden, andere dienten zur Einlagerung von Gütern oder als Luftschutzbunker für die Bevölkerung.

Ab September 1944, als alliierte Verbände schon an der Reichsgrenze standen, zu erinnern sei hier der Kampf um Aachen, besetzten Flakeinheiten einzelne Stellungen, andere wurden Gefechtsstände der kämpfenden Truppe, oder in den Bau der sog. Weststellung - hier besonders der Rurstellung - mit einbezogen.

Nach dem Krieg wurden Bunker und Geschützstände zerstört. Die Batterie-Beständelager sind fast alle erhalten geblieben, sie wurden nach dem Krieg von Handwerksbetrieben als Werkstätten und Lagerhallen genutzt. Auch die Bundeswehr nutzte einige Hallen zur Einrichtung von Mobilmachungs-Stützpunkten. Die Betriebe sind später in die modernen Gewerbegebiete abgewandert. Auch die Zwischenverwendung durch die Bundeswehr wurde beendet. Einzelne Lager fanden keine Mieter mehr und wurden niedergelegt. Die letzten Reste der Luftverteidigungszone West werden wohl in den nächsten Jahren nicht mehr sichtbar sein.

In dieser Dokumentation werden die rund 60 Batterie-Stellungen zwischen Blankenheim-Freilingen und Krefeld detailliert vorgestellt. Erläutert durch 82 Karten, 33 Schema/Zeichnungen und 151Fotos.

Diese Publikation kann jetzt schon als Standardwerk angesehen werden.

Rezensionen

Fliegerblatt 1/2018, Thursday 1. February 2018
Im Wall 102/2018, Thursday 22. March 2018

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Zurück

Warum militärische Zeitgeschichte?

Verlagserklärung

Neueste Rezension

Das Fliegerblatt hat den Helios-Titel

"Die Luftverteidigungszone West im Rheinland"Die Luftverteidigungszone West im Rheinland

von Manfred Groß rezensiert.

zur Rezension

 

 

__________________________

Die Österreichische Militärische Zeitschrift (ÖMZ), hat den
Helios-Titel

707. Infanterie-division
von

Stefan Scheil

besprochen:
zur Rezension

Informationen zur Zeitgeschichte

Türkei in Syrien
Wie dieser Leopard-Panzer einen Raketentreffer überlebte
www.stern.de, 22. Januar 2018

Angriff auf syrische Militärbasis
Schlag in der Nacht
www.sueddeutsche.de, 9. April 2018

Dieses Schutzsystem für Leopard-Panzer steht auf Erdogans Einkaufszettel
Seine Chancen stehen aber schlecht
www.handelsblatt.com, 22.03.2018

Großauftrag
Australien bestellt Panzer von Rheinmetall
www.faz.net, 15.03.2018

Trotz Exportstopp – Regierung genehmigte Rüstungslieferungen in die Türkei
Die Bundesregierung hat gelogen (Grünen-Außenexperte Nouripour)
www.handelsblatt.com, 15.03.2018

„Operation Olivenzweig“
Türkische Truppen haben Kurdenstadt Afrin eingekreist
www.welt.de, 13.03.2018

Auslandseinsätze verlängert
Soldaten kritisieren neue Ausrichtung im Irak
www.faz.net, 08.03.2018

Skandal in estnischer Armee: Soldaten boykottieren Marschlied über Russen-Mord
Soldaten einer estnischen Armeeeinheit haben sich geweigert, das Lied der sogenannten Waldbrüder als Marschlied zu singen. In diesem Lied werden Soldaten aufgerufen, Russen zu töten. Das berichtet Sputnik Estland am Dienstag unter Berufung auf den Chef des Zentrums für Menschenrechte „Kitezh“, Mstislaw Russakow.
www.sputniknews.com, 27.02.2018

„Frieden schaffen ohne Waffen“ – Merkel und von der Leyen zerstören die Bundeswehr
Von Gastautor Rainer Zitelmann
www.vera-lengsfeld.de, 19. Februar 2018

Verteidigungspolitik
Bundeswehr fehlen für Nato-Einsatz Schutzwesten und Zelte
www.sueddeutsche.de, 19. Februar 2018

Politik Deutschland
Internes Papier belegt Überforderung der Bundeswehr
www.welt.de, 15.02.2018

Syrien-Konflikt
US-Attacke tötete offenbar Dutzende russische Söldner
www.handelsblatt.com, 14.02.2018

Rüstungsindustrie
Pistolen und Gewehre sind Ladenhüter – US-Waffenschmiede Remington insolvent
www.handelsblatt.com, 13.02.2018

Foto: wiki­pe­dia, Master Sergeant Kevin J. Gruenwald

Geheime Allianz
Sisi lässt Israel seit Jahren Luftangriffe in Ägypten fliegen
www.spiegel.de, 05.02.2018

RÜSTUNGSGESCHÄFTE
Bei Waffenexporten steckt Deutschland im Dilemma
www.welt.de, 24.01.2018

Foto: facebook, printscreen www.jungundnaiv.de

Waffenexporte an Beteiligte am Jemenkrieg?
Ausschnitt aus der Bundes-pressekonferenz vom 22.01.2018
www.jungundnaiv.de

Türkische Offensive in Syrien
Wenn deutsche Raketen den Leopard-2-Panzer zerstören
www.welt.de, 21.01.2018

5000 Menschen fliehen vor türkischer Offensive
Nach UN-Angaben sind rund 5000 Menschen aus der kurdischen Enklave Afrin in Nordsyrien in umliegende Dörfer geflohen.
www.welt.de, 24.01.2018

  © 2010 Helios Verlags- und Buchvertriebsgesellschaft