home home home
 
Startseite Zeitgeschichte

Militärische Zeitgeschichte / Zeitgeschichte



Jetzt bestellen 



Metz, Richard

Endkämpfe in der Eifel, im Rheinland, Westerwald, Siegerland und Ruhrkessel 1945 (Wingolf Scherer Hrsg.)
Bericht des Generalleutnants Richard Metz vom 8.5.1947 für die amerikanische historische Kommission


108 Seiten,
fest gebunden, 
24 Abbildungen, 8 Karten, 
17 x 24 cm

ISBN 978-3-86933-070-9

18,50 €

 

© 2012 Helios Verlag

Inhalt

Der bisher fast unbeachtete Bericht des Generalleutnants Richard Metz über die Kämpfe im Westen des deutschen Reiches in der Endphase des II. Weltkrieges von Januar bis April 1945 liefert in eindringlicher Fülle Einblicke in die immer erfolgloser werdenden, teilweise chaotischen Abwehrkämpfe deutscher Truppen gegen einen vielfach überlegenen Gegner. Zudem werden die Entscheidungen erläutert, trotz der hoffnungslosen Lage zu tun, was als soldatische Pflicht verstanden wurde. Die Schilderungen aus der Sicht eines Artilleristen verbinden sich mit der minutiösen Darstellung der Kampfverläufe bei den Infanteriedivisionen in ihren Rückzugsbewegungen. Führungsschwierigkeiten werden ebenso verdeutlicht wie Verhaltensweisen von Befehlshabern.
Der Bemühung um sorgfältige Nachzeichnung sind neue Erkenntnisse über die Leistungen einzelner Divisionen, wie der Vorgänge bei der Verteidigung/Besetzung von Städten und Dörfern, z.B. von Andernach und Wemlinghausen, zu verdanken.
Insgesamt bietet Richard Metz ein Kaleidoskop von Informationen und Aspekten, das den amerikanischen Großangriff auf den Westen des Reiches in seiner Wirkung auf die verzweifelte Abwehr von zwei deutschen Armeen detailliert erfasst. Der Autor ergänzt und erweitert eindrucksvoll bisherige Veröffentlichungen zur Thematik. Fotos und Karten dienen der Veranschaulichung und dem besseren Verständnis des Dargestellten.

Rezensionen

Luftwaffenrevue Nr. 2, Friday 1. June 2012
Kameraden Nr. 691, Friday 1. June 2012
Pallasch Nr. 42, Friday 1. June 2012
MGZ 71 (2012), Sunday 1. December 2013

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Zurück

Warum militärische Zeitgeschichte?

Verlagserklärung

Neueste Rezension

Das Fliegerblatt hat den Helios-Titel

"Die Luftverteidigungszone West im Rheinland"Die Luftverteidigungszone West im Rheinland

von Manfred Groß rezensiert.

zur Rezension

 

 

__________________________

Die Österreichische Militärische Zeitschrift (ÖMZ), hat den
Helios-Titel

707. Infanterie-division
von

Stefan Scheil

besprochen:
zur Rezension

Informationen zur Zeitgeschichte

Paradeplätze und Radaranlagen – baut China eine Militärbasis im Südchinesischen Meer?
Im Südchinesischen Meer rangeln mehrere Staaten um eine Inselgruppe. Satellitenbilder zeigen nun: China baut dort offenbar eine Marinebasis.
www.handelsblatt.com, 24.05.2018

U-Boot-Katastrophe 1968
Wurde die „USS Scorpion“ von den Sowjets versenkt?
www.welt.de, 21.05.2018

Totschlag an Palästinenser
Israelischer Soldat Elor Asaria aus Haft entlassen
www.faz.net, 08.05.2018

Materialmangel bei Helikoptern
Zu wenig Flugstunden - Bundeswehrpiloten verlieren Lizenz
www.spiegel.de, 03.05.2018

Von 182 Flugzeugen
Nur vier „Eurofighter“ der Bundeswehr sind einsatzfähig
www.faz.net, 02.05.2018

North Korea nuclear crisis
North Korea’s nuclear test site has collapsed ... and that may be why Kim Jong-un suspended tests
www.scmp.com, 26.4.2018

Chinesische Studie
Testgelände Nordkoreas teilweise zerstört
www.faz.net, 26.4.2018

US-Navy erhält ein neues Hightech-Kriegsschiff – aber ohne Waffensysteme
Die US-Navy hat den zweiten Zerstörer der Klasse „Zumwalt“ in Betrieb genommen. Doch wie bereits beim ersten Schiff läuft das nicht reibungslos.
www.handelsblatt.com, 25.04.2018

Foto: wiki­pe­dia, HaJo88

Nervengas
Schweizer lieferten Sarin-Chemikalie nach Syrien
www.spiegel.de, 25.04.2018




Angriff auf syrische Militärbasis
Schlag in der Nacht
www.sueddeutsche.de, 9. April 2018

Dieses Schutzsystem für Leopard-Panzer steht auf Erdogans Einkaufszettel
Seine Chancen stehen aber schlecht
www.handelsblatt.com, 22.03.2018

Großauftrag
Australien bestellt Panzer von Rheinmetall
www.faz.net, 15.03.2018

Trotz Exportstopp – Regierung genehmigte Rüstungslieferungen in die Türkei
Die Bundesregierung hat gelogen (Grünen-Außenexperte Nouripour)
www.handelsblatt.com, 15.03.2018

„Operation Olivenzweig“
Türkische Truppen haben Kurdenstadt Afrin eingekreist
www.welt.de, 13.03.2018

Auslandseinsätze verlängert
Soldaten kritisieren neue Ausrichtung im Irak
www.faz.net, 08.03.2018

Skandal in estnischer Armee: Soldaten boykottieren Marschlied über Russen-Mord
Soldaten einer estnischen Armeeeinheit haben sich geweigert, das Lied der sogenannten Waldbrüder als Marschlied zu singen. In diesem Lied werden Soldaten aufgerufen, Russen zu töten. Das berichtet Sputnik Estland am Dienstag unter Berufung auf den Chef des Zentrums für Menschenrechte „Kitezh“, Mstislaw Russakow.
www.sputniknews.com, 27.02.2018

„Frieden schaffen ohne Waffen“ – Merkel und von der Leyen zerstören die Bundeswehr
Von Gastautor Rainer Zitelmann
www.vera-lengsfeld.de, 19. Februar 2018

Verteidigungspolitik
Bundeswehr fehlen für Nato-Einsatz Schutzwesten und Zelte
www.sueddeutsche.de, 19. Februar 2018

Politik Deutschland
Internes Papier belegt Überforderung der Bundeswehr
www.welt.de, 15.02.2018

Syrien-Konflikt
US-Attacke tötete offenbar Dutzende russische Söldner
www.handelsblatt.com, 14.02.2018

Rüstungsindustrie
Pistolen und Gewehre sind Ladenhüter – US-Waffenschmiede Remington insolvent
www.handelsblatt.com, 13.02.2018

Foto: wiki­pe­dia, Master Sergeant Kevin J. Gruenwald

Geheime Allianz
Sisi lässt Israel seit Jahren Luftangriffe in Ägypten fliegen
www.spiegel.de, 05.02.2018

RÜSTUNGSGESCHÄFTE
Bei Waffenexporten steckt Deutschland im Dilemma
www.welt.de, 24.01.2018

Foto: facebook, printscreen www.jungundnaiv.de

Waffenexporte an Beteiligte am Jemenkrieg?
Ausschnitt aus der Bundes-pressekonferenz vom 22.01.2018
www.jungundnaiv.de

Türkische Offensive in Syrien
Wenn deutsche Raketen den Leopard-2-Panzer zerstören
www.welt.de, 21.01.2018

5000 Menschen fliehen vor türkischer Offensive
Nach UN-Angaben sind rund 5000 Menschen aus der kurdischen Enklave Afrin in Nordsyrien in umliegende Dörfer geflohen.
www.welt.de, 24.01.2018

  © 2010 Helios Verlags- und Buchvertriebsgesellschaft